Technische Universität Ilmenau setzt auf MiCROW-Pro

Technische Universität Ilmenau setzt auf MiCROW-Pro

Seit einigen Jahren arbeiten Forscher der TU Ilmenau und der Universität Oldenburg gemeinsam daran, neue Technologien auf Mikro- und Nanoebene zu entwickeln. Um diese Entwicklung weiter zu beschleunigen, wurde an der TU Ilmenau eine MiCROW-Pro für Forschungs- und Testzwecke aufgebaut. Damit ergänzt das Ilmenauer Institut für Mikro- und Nanotechnologien seinen bereits gut ausgestatteten Mikromontagepark (u.a. bestehend aus diversen Bondern, Fineplacer, SMD Löt-Station, Ultraschall-Mikroskop, Pulltester) um eine sehr flexible und intuitiv steuerbare Maschine für komplexe Mikroanwendungen. Konkrete Projekte werden sich mit der Assemblierung von MEMS-, MOEMS-, Elektronik-Bausteinen und Linsen und Fasern für optische, mikrofluidische und elektronische Anwendungen beschäftigen.

Die Mikromontageanlage befindet sich im Feynmanbau (Gustav-Kirchhoff-Str. 17) und wird vor Ort durch unseren Partner 5microns betreut. Für Anfragen zur MiCROW-Pro in Ilmenau wenden Sie sich bitte direkt an uns oder 5microns (+49 3677-799639-0; ed.sn1511415128orcim15114151285@tka1511415128tnok1511415128).