MiCROW sichert sich weitere EXIST-Förderung und baut Aktivitäten aus

MiCROW sichert sich weitere EXIST-Förderung und baut Aktivitäten aus

Seit Oktober 2014 wird das MiCROW-Team durch das Förderprogramm EXIST-Forschungstransfer des Bundeswirtschaftsministeriums unterstützt. Unsere Zielvorgabe „Entwicklung einer innovativen Mikromontageanlage“ und die Zielvorgabe des Förderprogramms „Gründung eines Unternehmens“  wurden erfolgreich umgesetzt. Dadurch konnte sich das Startup im Februar 2016 eine Anschlussförderung in Höhe von 180.000 Euro sichern. Was fängt MiCROW damit an?

„Die Verlängerung des EXIST-Programms erhöht unsere Planungssicherheit. Wir können uns nun auch personell verstärken, besonders in den Bereichen Kundenunterstützung und Produktentwicklung. Mit der Mikromontageanlage MiCROW-Pro lassen sich zum aktuellen Zeitpunkt Objekte greifen, ansaugen, positionieren und verkleben. Weitere Werkzeuge zum Löten, Schweißen, Schneiden und Messen sind in der Entwicklung.“ (Manuel Mikczinski, Geschäftsführer MiCROW GmbH)

Durch die personelle Verstärkung werden die aktuellen Räumlichkeiten zu klein. Daher wird MiCROW im Juli 2016 neue Räumlichkeiten im Oldenburger Technologie- und Gründerzentrum (TGO) beziehen. Der kurze Weg zu den Wurzeln von MiCROW – dem Informatik-Institut OFFIS und zur Abteilung „Mikrorobotik und Regelungstechnik“ der Universität Oldenburg, bleibt dabei bestehen.

Ein weiterer wichtiger Meilenstein von MiCROW ist die Steigerung des Bekanntheitsgrades durch die Veröffentlichung von Fachbeiträgen (z.B. in der Zeitschrift Mikroproduktion 06/15) und die Ausstellung auf Fachmessen: Vom 25.-29. April 2016 präsentiert sich MiCROW auf der Hannover Messe (Halle 2, Stand A08) und vom 10.-12. Mai 2016 auf der Fachmesse Sensor+Test in Nürnberg (Halle 5, Stand 216). Darüber hinaus sind weitere Produktvorstellungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant.